FF Recife (BR) in Varel

In Russland brennen die Wälder –
Friendship Force Recife (Brasilien) nach Varel umgeleitet

Am Mittwochabend, 4. August bekommt Horst Neumann (Ehrenvorsitzender von Friendship Force Varel) einen Telefonanruf von Günther Lose (Friendship Force Kiel). Brasilianische Friendship-Force-Botschafter wollen vom Friendship-Force-Festival in Schwerin über Moskau nach Korolev (Russland) reisen, um der Einladung des dortigen Friendship-Force-Vereins zu folgen.

Wegen der Waldbrände, die die ganz Region bedrohen, bekommen die Botschafter den Rat, diese Reise nicht anzutreten. Es ist einfach zu gefährlich. Es gibt keine Sicherheit, dass Flugzeuge landen oder starten können. Die Luft ist rauchig, stickig, ungesund.

Günther Lose fragt Friendship Force Varel, ob die Botschafter ersatzweise dort aufgenommen werden können. Nach einem kurzen einvernehmlichen Gespräch mit dem Friendship-Force-Vorsitzenden von Varel, Helmut Suhren machen sich Hans-Hermann Best und Horst Neumann an die Arbeit. Innerhalb von 24 Stunden sind 16 Gäste aus Recife untergebracht.

Schnell wird ein Programm ausgearbeitet, das den Gästen Varel und Umgebung als Ersatz für Korolev präsentiert. Bereits am Sonnabend, 7. August sind die Gäste angekommen und die ersten Aktivitäten werden in Angriff genommen.

Friendship Force zeigt wieder einmal, was internationale Freundschaft bedeuten kann. Dieses Erlebnis wird für die brasilianische Delegation, dem eigentlichen Gastgeber Korolev und dem Vareler Verein lange in Erinnerung bleiben.

siehe auch ein Bericht in Friendship Force News

Begrüßungskomitee am Vareler Bahnhof
Erste Kontakte
Gäste und Gastgeber
Stadtführung in Oldenburg
Gruppenfoto mit dem Oldenburger Oberbürgermeister Schwandner
In der Innenstadt von Oldenburg
Mittagspause
Party bei Hans-Hermann
Es wurde kühl ...
Lenita, Horst, Birgit, der Bürgermeister von Varel Gerd-Christian Wagner und Hans-Hermann
Austauschleiterin Lenita überreicht ein Geschenk
Gospelchor Varel singt am Übungsabend für Friendship Force Recife
Abschied am Bahnhof in Oldenburg