Austausche in 2010

Ein „Indian-Summer“ wie gemalt

Der Austausch von Friendship Force Varel nach Southern Connecticut (USA) und Niagara (Kanada) vom 7. bis 21. Oktober 2010.

Nach einer regenreichen Ankunft in Boston schützten uns, das waren 19 Botschafter unseres Vereins, am folgenden Tag auf dem Highway 91 durch New-England nach Süden die getönten Scheiben unseres Busses vor der strahlenden Sonne, die sich entschlossen hatte, uns über die gesamten Zeit unseres Aufenthaltes zu begleiten.

So erlebten wir die weltberühmte Blätterfärbung in den USA und Kanada in einer farblichen Vielfalt und Intensität, die selbst Fotomuffel zum Fotografieren einlud.

Nach unserem herzlichen Empfang auf einem Parkplatz in Guilford (Connecticut) kamen einige aus unserer Gruppe in den Genuss, das herbstliche Phänomen aus nächster Nähe und mit allen Sinnen spüren zu dürfen, denn die Häuser vieler Gastgeber lagen mitten in den bewaldeten Gebieten. Die anderen begeisterte der freie Blick aus ihrem Gastdomizil auf den Atlantik und die Spitze von Long Island ebenso.

Friendship Force Southern Connecticut hatte ein abwechslungsreiches und sehr entspanntes Programm für uns gestaltet, das uns einerseits ausgesuchte Informationen zur Historie des Staates und seiner Bewohner vermittelte, aber andererseits auch viel Zeit mit den Gastgebern und eigenen Unternehmungen gewährte.

Nach dem offiziellen „Welcome“ durch den örtlichen demokratischen Senator im Wahlkampf Ed Meyer besuchten wir im Reservat der Pequot-Indianer das gleichnamige Museum, das sich in der Nachbarschaft ihres riesigen Spielkasinos befand. Eine Wanderung durch die bunten Wälder, Picknick am Meer und ein lokales Erntedankfest auf dem Lande wechselten sich mit Führung durch Kunstmärkte und historische Gebäude ab. Der nur für uns in dieser Form ermöglichte Besuch der Yale-University und ein Weinfest auf einem Weingut waren weitere Punkte des harmonischen Programms. Der direkt am Atlantik gelegene Country-Club für die Farewell-Party bildete einen letzten Höhepunkt dieses Austausches durch einen fast symbolischen unvergessenen Sonnenuntergang.

Indian-Summer-Impression
Begrüßung in Connecticut durch Senator Ed Meyer
Im Museum der Pequot-Indianer
Im Inneren der Yale Universität
Die Mensa in Yale
Indian-Summer-Blick
Der Grabstein von Glenn Miller auf dem Friedhof in Yale
Der fröhliche Weinberg in Connecticut
Die Abschiedsfeier mit Sonnenuntergang am Meer