Aus Mexiko kam der letzte Austausch in 2015

Die Besucher aus Mexiko und die Vareler Gastgeber vor dem Rathaus
Der Buergermeister mit den beiden Austauschleiterinnen

Die mexikanischen Besucher ließen sich begeistern

Bei der über einjährigen Vorbereitung auf den eingehenden Austausch aus Coatepec, Mexico ergaben die Recherchen bei Friendship Force Varel, dass diese Stadt von ca. 75 000 Einwohnern im Hochland des Staates Vera Cruz ungefähr 200 Km westlich der Hauptstadt Mexico City liegt und eine Stadt des Kaffees ist.
Als sich die 18 Botschafter von FF Coatepec für ihren Besuch in der Zeit vom 20. bis 25. Sept. 2015 anmeldeten, zeigten sie an, dass sie auch Kinder (8/11) mitbringen wollten, was im Vareler Verein hinsichtlich der Unterbringung sofort auf große Gegenliebe stieß. Ihr Vater Augusto M. hatte in der 80er Jahren Maschinenbau in Bremerhaven studiert und konnte daher mit seinen Kenntnissen der deutschen Sprache immer mal wieder aushelfen. Die Vareler Austauschleiter (EDs) Heike K.-G. und ihr Mann Vilmos hatten für die Mittelamerikaner ein interessantes Besuchsprogramm vorbereitet.

Szenen der Welcome Party von "relaxed"...
...bis "kulinarisch"
Zum Abschluss der Fuehrung mit Frau J. in der Schlosskirche

Von der Welcome Party im Hause der EDs bis zur Abschiedsfeier im historischen Waisenhaus war es immer fröhlich und niemals langweilig.
Nach dem Empfang durch den Bürgermeister, Gerd-Christian Wagner im Rathaus empfanden die Besucher die Führung in der Schlosskirche mit Frau Jetzki als einen Höhepunkt des Vareler Besuchstages.
An den folgenden Tagen standen eine englischsprachige Führung durch das Wattenmeerhaus mit anschließenden Picknick am Südstrand und einer Hafenrundfahrt in Wilhelmshaven sowie ein Tag im "Park der Gärten" in Bad Zwischenahn / Rostrup auf dem Programm, was bei den Gästen viel Aufmerksamkeit und reges Interesse fand.
Das Land sei überall so ordentlich und sauber bescheinigten sie wiederholt den Gastgebern.

...ein Wal mal etwas anders! Im Wattenmeerhaus in WHV
Die Hafenrundfahrt bot ihnen einen klimatischen Eindruck unserer Breiten

Das Highlight, das die mexikanischen Gäste begeisterte, war die Bosseltour in Wemkendorf mit anschließendem Grillen bei Gerda P. in Wiefelstede.
Die Lokalpresse NWZ - Ammerland beschrieb das Geschehen in einem ausführlichen Artikel und Foto mit der Überschrift "Gäste aus Mexiko im Bosselfieber".

Friesen aufgepasst, es gibt eine "fiebernde" mexikanische Bosselmannschaft
.. und dann die Siegesfeier beim privaten Grillen
Die ED von FF Coatepec lädt FF Varel zum Besuch nach Mexiko ein

Nach der Farewellparty im historischen Waisenhaus, bei der auch wieder ein wenig Wehmut über den bevorstehenden Abschied mitschwang, versprachen die beiden Vereine, sich in Mexiko wieder zu sehen.
Am folgenden Tag reisten die Gäste per Bahn weiter, um eine weitere Woche bei unseren Freunden von Friendship Force Lübeck zu Gast zu sein. Anschließend planen sie vor ihrer Heimreise noch einen privaten Besuch in der Hauptstadt Berlin.
rb / fotos hkg