Sturm aus Nordwest: Winterwanderung ins Eidertal am Sonnabend, 05. Februar 2011

Winterwanderung 2011

Die Wettervorhersage bzw. Unwetterwarnung prophezeit “orkanartige Böen, Sturmflut und heftige Regenfälle“, das alles bewahrheitet sich bei fast frühlingshaften Temperaturen von 8 bis 10° Plus.

In wind- und wettergeprüftem Outfit – mehr praktisch als schön – sammeln sich 13 „Unverbesserliche“ 1 km nördlich von Reesdorf; aber, wo ist „nördlich“? Von Sonne keine Spur, nur peitschender Regen, nichts als Regen. Schließlich finden sich alle ein – die letzten nach einigen Irrfahrten von Gabi und Herwig im Auto zum „Wanderparkplatz“ sicher geleitet. Wie gut, daß das Handy immer griffbereit ist!

Dann geht’s per Wanderschritt on tour: ca. 4 km von Reesdorf nach Techelsdorf „in der wunderschönen Weidelandschaft Oberes Eidertal, einem Naturschutzgebiet in der Kulturlandschaft“. Alle Teilnehmer/innen sind phantasiebegabt, stellen sich die Artenvielfalt von Flora und Fauna vor, schwören, im Frühling bei Sonnenschein wiederzukommen und hoffen, unbeschadet trotz eines umgestürzten Baumes und teilweiseüberfluteter Wege das Ziel „Techelsdorf“ sicher zu erreichen.

In Techelsdorf können alle 8 vom Sturm und Regen „Gesprüften“ aufgepickt und per Auto zum Restaurant/Hotel Carstens in Bordesholm, Holstenstr.23 kutschiert werden. Dorthin hatte sich schon Herwig mit dem bestellten Führer, Herrn Heinz Hinz-Reese eingefunden. Wir hören über die von der letzten Eiszeit vor ca.12000 Jahren geprägten feuchten, von Niedermooren und Feuchtwiesen durchzogenen Landschaft und viel interessante Verzählche up Platt. Und das alles für nur 1€ pro Kopf! Weidetiere sollen dazu beitragen, die Landschaft des Oberen Eidertals offen zu halten. Von den gepriesenen Heck-Rindern konnte ich allerdings leider nichts erblicken, dafür aber die wilden Konik-Pferde, die unter Baum und Strauchgehölz vor der Unbill des Wetters Schutz suchten.

Das vorbestellte Essen, wie Salat, Sauerfleisch, Geschnetzeltes und Lachs, alles gut und reichlich, dabei preiswert, wird aufgetischt und inzwischen hatten sich zur Freude aller weitere FF-Mitglieder zu gemeinsamem Mahl eingefunden.

Gabi macht uns nach dem Essen auf eine Kunstausstellung im nahen Wattenbek aufmerksam, und zu neunt machen wir uns per Auto auf den Weg. Pünktlich zur Eröffnung der Vernissage ab 15 Uhr mit musikalischer Klavierbegleitung und Sekt lassen wir auf uns wirken, was der Kulturkreis Wattenbek uns zu bieten hat:

Viel Malerei, in Öl, Acryl und Aquarell, dazu Fotos in Macro-Optik, Nützliches, mehr oder weniger, Liebenswertes, wobei auch eindrucksvolle Holzschnitzarbeiten besonders erwähnt werden sollen, darunter der viel bewunderte und belächelte „Mann im Doppelripp“.

Mit Kaffee und Kuchen haben wir uns verwöhnen lassen und alles für eine kleine Spende für „Kinder in Not“.

Rundum satt können wir sagen: Es hat sich gelohnt und trotz Wind und Wetter ein gelungener, fröhlicher Ausflug von Friendship Force Kiel mit herzlichem Dank an die Organisatoren Herwig und Gabi!

   Ute Koester


Friendship Force "Clubabend"

Clubabend FF Kiel am letzten Mittwoch im Monat (Ausnahme: Juli & Dezember)

Unser Clubabend ist seit Jahren ein wichtiger Teil unseres Klublebens. Wir treffen wir uns regelmäßig um 19.00 Uhr im

Restaurant Clubhaus Tannenberg

Projensdorfer Straße 251

24106 Kiel

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

http://www.restaurant-tannenberg.de/