Gründung des Clubs

Clubgründung in 2002 als erster Club in Bayern

Der Beginn

Nach den Pfingstferien der VHS im Juni 2002 wurden wir vom English Conversation Club durch die Begeisterung eines Mitglieds angesteckt: Sie hatte mit dem Freiburger Friendship Force Club (dem bis dahin einzigen in Süddeutschland) eine Reise nach Russland unternommen und erzählte uns davon.

Gründungsmitglieder

Sechs "Pioniere" fanden die Idee so gut, dass sie am 9. Juli beschlossen, eine Clubgründung zu wagen. Viel guter Wille, viel Begeisterung und wenig Erfahrung waren zunächst die hervorragenden Merkmale.

Jede von uns übernahm eine Aufgabe. Die Verteilung blieb im Wesentlichen bis heute bestehen. Helgard Meyer-Pittroff, als Leiterin des Englischkurses, übernahm das Amt der Präsidentin, Anna Bub, die uns von Russland erzählt hatte, wurde zur Vizepräsidentin gekürt. Mary Nerz wurde Schriftführerin, Karola Hirmke Schatzmeisterin.

Die langsam nachfolgenden Mitglieder vergrößerten in den ersten Monaten den Kreis des "erweiterten Vorstandes.

Kennenlernen anderer Clubs

Im Herbst 2002 lud uns der Freiburger Club zu einem Wochenende ein, um uns den Sinn der Friendship Force näher zu bringen.

Den endgültigen Durchbruch schließlich brachte die Teilnahme der beiden Präsidentinnen an der Deutschlandkonferenz in Berlin im Januar 2003. Die Begeisterung der Mitglieder anderer Clubs war so ansteckend, dass es für uns kein Zurück mehr gab.

Der Anfang war - wie jeder - mühsam. aber inzwischen sind wir den sprichwörtlichen Kinderschuhen entwachsen, und die Mitgliederzahl ist auf über 45 angewachsen.

Wir haben es geschafft, den ersten bayrischen Friendship Force Club zu gründen und das zarte Pflänzchen lebensfähig zu machen!

Helgard Meyer-Pitroff
Anna Bub
Mary Nerz
Karola Hirmke