Ausflug zur Luisenburg und Kösseine

Der lokale Verein Friendship Force pflegt neben seiner Aufgabenstellung als Mittler zur Völkerverständigung auch das Vereinsleben. Aus diesem Grunde war ein Wochenende im August ausgewählt worden, um Kultur und sportliche Aktivität zu verbinden.

Auf der ältesten Freilichtbühne Deutschlands, der Luisenburg bei Wunsiedel, stand Mozarts Zauberflöte auf dem Programm. Er hätte sicherlich seine Freude daran gehabt, neben der gelungenen Darbietung von Musik und Schauspielerei auch die sportlichen und tänzerischen Einlagen von jungen Menschen aus dem Nachbarort zu erleben. Der Abend klang für die Friendship Force Freunde beim gemeinsamen Abendessen im Drehrestaurant des Steinwaldhauses bei Erbendorf aus.

Am nächsten Morgen kamen die Wanderstöcke zum Einsatz. Von der Luisenburg aus ging es bei idealem Wanderwetter über die aufgetürmten Felsen des Habersteins zur Kösseine, ein 939 Meter hoher Gipfel des Fichtelgebirges mit überragender Fernsicht bis weit nach Böhmen hinein. Überrascht war die Gruppe von der guten Gastronomie im Gipfelrestaurant als Grundlage für den Rückmarsch zur Luisenburg, der das Felsmassiv des Burgsteins einschloss.
Der Verein berichtet von einem sehr gelungenen Ausflug zur Stärkung der internen freundschaftlichen Beziehungen.